mit Licht gestalten

 

Der Zauber, der allem Lebendigen eigen ist,
beginnt mit Licht.

Als Fotograf verstehe ich mich als Lichtgestalter.

Die Ausrichtung von Fotografen geht grob in zwei Richtungen:
in die „available light-Fotografie“ und in die „Studio-Fotografie“.
Sollte ich mich für eine Richtung entscheiden müssen, was mir kaum möglich erscheint, dann für „available light“.
Durch das nicht perfekt Planbare wird ein Augenblick zu dem, was er ist: Einzigartig.

Die Herausforderung im Kunstlicht – das Erarbeiten der zuvor entstandenen Vorstellung von Licht, Schatten und Reflektion – hat dennoch ihren eigenen Reiz. Nicht das Spontane, Unwiederbringliche ist gefragt, sondern das Geplante, strukturiert Erarbeitete des Besonderen, welches reproduzierbar sein muss.